Jugendlager Montag

Es war einmal ein regnerischer Tag, der trotz allem mit guten Nachrichten gestartet wurde. Endlich durften wir am Abend unser geliebtes Lagerfeuer entfachen.

 Mit einem Grinsen im Gesicht gingen wir gegen neun Uhr zum Frühstück und aßen leckere Brötchen.

Nachdem wir fertig gefrühstückt und uns frisch gemacht hatten, chillten wir in unseren Zelten und unterhielten uns mit unseren ,,Mitbewohnern“. Nach einiger Zeit kamen unsere Betreuer und motivierten uns, etwas zu unternehmen.

So hatten wir die Möglichkeit zu basteln, ein Spiel zu bauen, Volleyball und Fußball zu spielen und Brettchen zu gestalten.

Zwischendurch sagte die Sonne auch mal ,,Hallo“, bevor ein paar Wolken aufzogen und sich ein Gewitter zusammenbraute.

Alle verschwanden in die Zelte oder unter das Abdach, um ein paar lustige Spiele zu spielen und sich auszuruhen.

Gegen Abend wurde der Himmel klarer und es waren sogar einige Sterne zu sehen, die das Jugendlager vom lang ersehnten Lagerfeuer aus beobachten konnte.

Als der Tag zu ende ging, bereiteten einige eine Geburtstagsüberraschung vor. Hiermit wurde das Geburtstagskind passend um null Uhr am Feuer überrascht.

Ein regnerischer jedoch weiterer schöner Tag in Haselünne ging somit zu ende.